Ton aussetzer bei abspielen der Videos

    Hi Paddy,

    ich habe hier einen Denon AVR 2311 und für die Bildausgabe einen Epson TW 4400. Alles natürlamente via HDMI angeschlossen.

    Die RAW-Geschichte funzt bei mir tadellos. Wenn jetzt noch Master Audio unterstützt würde?! :)

    Habe mir das schon gedacht, dass die Camcorder-Aufnahmen Probleme machen können. Ich kann mit meinem Sony HDR5 sowohl im DVD-Format (PAL, denke ich, oder?) als auch in 1080i aufnehmen. Der Camc. ist also schon was älter. Dank dir für den Tip wegen TM und Konvertierung. Werde evtl. darauf zurückkommen.
    Werde dieses We doch noch ein Testobjekt unter die Lupe nehmen müssen, dass auch streamen kann. Irgendwie reizt mich evtl. auch noch eine Lösung über's Netz mit NAS, weil ich da alles schön stationär organisieren kann. Habe die Fritz 6360 hier, die ja quasi auch ein NAS machen kann. Mal sehen.

    CU later,
    Notsche
    Hallo,

    Notsche schrieb:

    Werde dieses We doch noch ein Testobjekt unter die Lupe nehmen müssen, dass auch streamen kann. Irgendwie reizt mich evtl. auch noch eine Lösung über's Netz mit NAS, weil ich da alles schön stationär organisieren kann. Habe die Fritz 6360 hier, die ja quasi auch ein NAS machen kann. Mal sehen.

    speziell hierfür hat Fantec auch was nettes im Peto :thumbsup:

    Als NAS einmal den 35B1 oder den 35B2, Kleinstnas Systeme mit trotzdem einer Menge Funktionen, sogar Cloud Dienste... und als Streamer bieten sich die Modelle S3600 oder brandneu der 3DS4600 an. Die Kombi wäre dann wirklich ideal und kein Vergleich zum Alu.

    Grüße

    und frohe Ostertage - Happy Eiersuche :thumbsup:
    Weiß ich ja, paddy. Aber bei meinem nach Hauseweg per pedes bin ich bei regionalem Elektro-Kettenladen vorbeigekommen, der leider nur die Gassenhauer im Regal hatte, also den absoluten Mainstream. Will weder mir noch wem sonst jetzt schaden, daher sach ich mal jetzt nicht, was ich mir habe evtl. nur temporär aufschwatzen lassen. Das komplette Fantec-Sortiment hatte er leider nicht im Regal, nur zwei 1080i-taugliche Geräte. Haben die keine Dispo in dem Laden? ;) Mann, mann, manchmal verstehe ich die Welt nicht mehr. Aber die große Kette mit dem S vorne dran hat es uns ja vor gemacht: hauptsache billig. Seitdem "Blue", die ich ja wirklich gerne mal live getroffen hätte :love: ;) , nicht mehr ins Werbehorn bläst, finde ich's nur noch peinlich. Aber will hier nicht off-topic rumlamentieren.

    Muss jetzt an die Hardware.

    Schöne Feiertage, Chau und Gruß
    Notsche

    Notsche schrieb:

    ich habe hier einen Denon AVR 2311 und für die Bildausgabe einen Epson TW 4400. Alles natürlamente via HDMI angeschlossen.
    Die RAW-Geschichte funzt bei mir tadellos. Wenn jetzt noch Master Audio unterstützt würde?! :)

    Hmm, hier wird so "blumig" konversatiert ... der Frühling macht sich wohl breit ... ^^
    HD-Ton müßte eigtl. machbar sein. Alle Deine Geräte können das - hoffentlich ist kein "Schwarzes Schaf"-HDMI-Kabel dabei 8)
    Wo ist da das Problem bzw. wie äußert sich das ??


    Falls wir das Thema nicht schon behandelt hatten: Für Bild- oder Tonprobleme kann auch das Kabel verantwortlich sein. Sollte unbedingt "Highspeed" sein !
    Audio-Einstellungen auf "RAW bzw. Passthrough" oder "LPCM Mehrkanal" stellen.
    Im Denon muss die Audio-Ausgabe auf "AMP bzw. Verstärker" statt "TV" gestellt werden.

    2 Dinge können am AVR erschwerend dazukommen:
    --> wenn der Scaler aktiviert ist oder
    --> wenn CEC / HDMI-Control aktiviert ist.


    Ich kann mit meinem Sony HDR5 sowohl im DVD-Format (PAL, denke ich, oder?) als auch in 1080i aufnehmen.

    Ja - PAL ist die deutsche DVD-Norm, also 720)x576. Wenn er 1080i macht, könnter er evtl. auch 720p können ..

    Wichtig ist, herauszufinden, mit welchem Audio & Video-Codec Deine Camera aufnimmt.
    VLC-Player liefert da meist sehr aufschlussreiche Analysemöglichkeiten ... ( in Extras -> Codec-Info o d e r [Strg]+J )


    Grüße, TM
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV


    Hallo TM,

    konverwas? :D Wir üben hier einfach nur freundliche Konversation aus, falls es das war, was Du sagen wolltest ;) .

    hier redet keiner blumig, es soll nur ab und zu auch freundliche Menschen geben. ;)

    Tanzmusikus schrieb:

    Falls wir das Thema nicht schon behandelt hatten: Für Bild- oder Tonprobleme kann auch das Kabel verantwortlich sein. Sollte unbedingt "Highspeed" sein !
    Audio-Einstellungen auf "RAW bzw. Passthrough" oder "LPCM Mehrkanal" stellen.
    Im Denon muss die Audio-Ausgabe auf "AMP bzw. Verstärker" statt "TV" gestellt werden.

    2 Dinge können am AVR erschwerend dazukommen:
    --> wenn der Scaler aktiviert ist oder
    --> wenn CEC / HDMI-Control aktiviert ist.
    mit der Thematik waren wir schon weitestgehend durch, vergiss bitte auch nicht, wir reden hier vom Alu, da verhalten sich ein paar Dinge anders, als bei den restlichen Fantec's. :thumbup: Und was Notsche mit "Master Audio" meint, möge er bitte noch mal kurz erklären, weil ich befürchte, hier ist irgendwo ein Missverständnis verborgen!

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()

    Hallo Notsche,

    ja zu der geiz ist geil und ich bin doch nicht blöd gruppe sage ich mal besser gar nichts! Die haben nicht wenig dazu beigetragen, dass meine urspürüngliche Berufsgruppe dem Aussterben nahe ist oder kennst Du noch jemanden der heutzutage einen echten Radio- und Fernsehtechniker - neudeutsch Informationselektrotechniker - für sich arbeiten lässt? ;(

    Gute Fantec Geräte kauft man aber auch nicht dort sondern im Netz und lässt sie sich luxuriös liefern :thumbup: .

    Aber Du hast recht das wird zu OT. :thumbup:

    Grüße
    @TM: Dank dir erst mal für deine Tipps zum Camcorder bzw. VLC.
    HD-Ton funzt bei mir, denke ich. Ich hatte nur im Netz gelesen, dass der Alu kein "DTS-HD Master Audio" (das war die Bezeichnung, die ich gestern nicht direkt parat hatte) kann. Dieses Ton-Format soll ja die ursprüngliche tonale Umsetzung des Filmmaterials, eben so wie vom Regisseur gewollt, darstellen. Quasi das beste an tonalen Daten, was man auf einer BD vorfinden kann. Und tatsächlich gibt es bei manchen BD's deutlich zu hörende Unterschiede zwischen o. g. Format und normalem DTS. Wobei ich eigentlich nicht so der Vollender bin, meine Installation hier ist alles andere als professionell. Der Raum ist zwar gut gedämmt aufgrund einer Menge an Bücherregalen, Teppich, dicke Couch, Schrank, aber ansonsten habe ich keine Festinstallationen hier. Was ich damit sagen will: ich könnte auf das o. g. Format auch gut verzichten, die Hauptsache ist, es macht Spaß. :)

    Ich dachte nur, wenn ich mir jetzt einen Player hole, dann soll er alles das können was meine PS3 + BD auch kann. 3D ist für mich zurzeit noch kein Thema. Da warte ich noch einige Jährchen, wenn ich überhaupt mal umsteige. 3D ist für mich kein Qualitätsmerkmal und macht bei dem vorhandenen Filmmaterial auch nicht unbedingt mehr Spaß, wie ich finde. Habe allerdings bisher nur Avatar und John Carter im Kino gesehen. Kann also nicht wirklich mitreden. Der Avatar bei mir zu Hause in 2D hat mich allerdings nicht weniger gefesselt.

    @Paddy: noch einmal kurz OT: Ich bin froh, dass ich vor Jahren trotz Diplom meinen alten eher handwerklichen Job gegen einen anderen eingetauscht habe. In meinem damaligen Bereich sind Fachkräfte auch oft zu teuer (wenn auch schlecht bezahlt). Das hat mit Sicherheit auch indirekt mit dem von dir genannten Motto des "S"-Discounters zu tun, der ja auch beliebig in andere Gewerke übertragen werden kann. Masse statt Klasse, billig will ich! :thumbdown:

    Lassen wir das. Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal bei Euch. Im Moment muss ich mir erst mal klar werden, wie es hier mit den kleinen Kisten weitergehen soll.

    Schnell noch mal ein paar Ostergrüße,

    Notsche
    Hallo Notsche,

    mal ganz ehrlich unter uns beiden... Wenn ich so lese, was für Wünsche Du hast und was für Vorstellungen Du hast, verabschiede Dich vom Alu und göhn Dir/Euch was gehobeneres. Der Alu ist nicht schlecht, nicht falsch verstehen, ist aber sowohl preislich als auch funktionell eher im "Einsteiger" Bereich anzusiedeln.

    Du bist da wirklich mit einem der neueren Modelle mit Streaming Funktion etc. wirklich längerfristig besser bedient. Unter einem P3700 würde ich heute vom Fantec Portfolio aus gesehen, nicht mehr runter gehen wollen. Die 3DGeräte sind übrigens nicht nur in 3D Funktionalität herausragend. Sie zeichnen sich durch Ihre komplett neu überarbeitete Funktionalität aus. Ich erwähne hier nur mal so Stichworte, wie DLNA Server, UPNP und Co. und für diesen Tipp werde ich von Fantec Seite nicht mal am Gewinn beteiligt ;) .

    Der Alu ist nett für Leute, die wirklich nur mal ein oder 2 Filmchen gucken und mit dem Gerät transportabel bleiben wollen. Für höhere Ansprüche, sowohl an Bild und auch Ton, sind die anderen Geräte wirklich besser. Ich kann Dir nur den Tipp geben, mal eines der genannten Geräte unverbindlich über ein großes, hiesiges Internet Versandhaus zu bestellen, wo Du schlimmstenfalls vom 2 wöchigen Umtausch Recht Gebrauch machen kannst, wenn Du dann nicht überzeugt sein solltest.

    Grüße
    Hi Paddy,

    mein anfangs erwähnter Kollege mit infizierendem Charakter hatte mir genau das Gerät, welches du oben genannt hast (P3700), nahe gelegt. Ich hatte dann aber zum Alu gegriffen, da ich dachte, dass ich keine LAN-Schnittstelle brauche und da die Schnittstellen des Alu voll ausreichen. Der P3700 ist mir etwas zu fortgeschritten und allumfassend. Im Nachhinein ärgere ich mich aber jetzt doch, dass ich kein LAN-fähiges Gerät habe, da es einfach schöner ist, das Gerät an Ort und Stelle stehen zu lassen und über das Netzwerk zu füttern. Der Alu plus LAN wäre mein Gerät, denke ich. Evtl. noch eine etwas schönere GUI, das wär's dann aber auch. ;)

    Ich finde, dass der Alu in meinen Augen und Ohren qualitativ ein ordentliches wirklich sehr gutes Ergebnis abliefert. Ich war doch überrascht was heute so alles geht. Es gefällt mir wirklich, was dabei rauskommt, aber ich werde wohl doch, wenn auch um einiges teurer, auf die Lösung "Media Player/Streamer und NAS" umsteigen.

    Mich würde jetzt natürlich noch interessieren, was an den von dir genannten 3D-Geräten bzgl. Bild und Ton im Vergleich zum Alu besser geht. Rechnen die einfach besser (also andere Software), oder ist die Hardware auch hochwertiger?

    Dank dir für den Tip mit dem Versandhaus. Drei mal darfst du raten wo ich den Alu her habe?! :D Sicher ist sicher! :whistling: Aber da brauche ich kein schlechtes Gewissen zu haben, da habe ich schon so einige Euros hin überwiesen.

    Nächtliche Grüße,
    Notsche
    Hallo,

    Notsche schrieb:

    Rechnen die einfach besser (also andere Software), oder ist die Hardware auch hochwertiger?

    nun per HDMI ist das Bild natürlich qualitativ jetzt auch nicht mehr großartig besser. Mehr als gut darstellen geht nicht ;) . Der Player hat aber explizit in punkto Netzwerk eine größere Bandbreite an Funktionen und ja, siehe auch Android, Webbrowser etc. natürlich steckt auch eine stärkere Hardware dahinter, sonst wäre logischerweise kein echtes 3D möglich.

    Schau doch mal im NEWS Unterforum, da müsste irgendwo ein Video von der CeBit rumdümpeln, wo Ole von Fantec das Gerät vorstellt. Hier ist der Bericht. Da kannst Du Dir mal einen groben Überblick von der Oberfläche verschaffen.

    Notsche schrieb:

    Der Alu plus LAN wäre mein Gerät, denke ich. Evtl. noch eine etwas schönere GUI, das wär's dann aber auch.

    Naja, mit den Anforderungen wärst Du dann aber beim P3700 :thumbsup: .

    Grüße

    paddylein schrieb:

    Naja, mit den Anforderungen wärst Du dann aber beim P3700 :thumbsup: .
    :D , dachte ich's mir doch. Dank dir noch mal. Im Moment ist hier im Home-Contest zwischen Alu und NAS + Streamer der Alu wieder vorne, da ich mit der Streamerei vom vorgestern besorgten NAS Probleme habe. Es ruckelt und ich bekomme nur Werte um 2000 KBits/s. Ich arbeite mit Devolo AVLAN 200MBit. Streame ich direkt vom PC über's DLAN, dann geht's. Streamer und PC stehen in einem Raum (dann ca. 23000 KBits/s). Aber das nur nebenbei.

    Jetzt noch eine Frage: Kann ich den Alu mit einem 5 oder 7m langem Kabel am PC verbinden? Oder machen so lange USB-Kabel Probleme? Ich könnte den Alu dann schön an seinem Plätzchen stehen lassen und müsste ihn nicht immer bewegen, wenn ich mal wieder neuen Content auf den Alu packen will.

    Gruß,
    Notsche
    Hallo,

    Notsche schrieb:

    Jetzt noch eine Frage: Kann ich den Alu mit einem 5 oder 7m langem Kabel am PC verbinden?

    von technischer Seite her ist davon eher abzuraten, USB Kabel sollten so kurz wie möglich gehalten werden. 2- 3 Meter sind unter USB 2.0 noch im Bereich des machbaren (allerdings nur mit wirklich gut verarbeiteten Kabeln) aber auch keine Bestlösung. Unter USB 3.0 ist das sogar noch kritischer, hier sind längen von über 0,5 - 1 Meter schon kritisch.

    Grüße