Wie funktioniert die Android-App?

    Wie funktioniert die Android-App?

    Hallo Forengemeinde,

    hat jemand Ahnund wie die Android-App für das Gerät (NAS CL35B2) funktioniert.
    Was gebe ich bei Server ein? Ich hab nun alle Varianten auspropiert und bin mit meiner Weisheit am Ende.
    Die App habe ich soweit installiert. Man muss nur noch Server, Login-Name und Passwort eingeben.
    Der ProxyServer ist voreingestellt. Obwohl ich definitiv die richtigen LoginDaten eingebe, kommt immer "Login failed!"
    Mit den selben Zugangsdaten komme ich über den PC an das NAS-Gerät, also Daten sind schon richtig.

    Muss ich evtl. etwas auf dem NAS einstellen?

    Es gibt auch einen Button "Find", wenn ich den im Tablet anklicke, passiert auch irgendwie nichts.

    Ach ja...Tabletdaten: Hannspad 10,2", HoneyComb (Android 3.0)

    Vielleicht hat jemand ja einen Tip?

    Grüße Barney
    Moin!

    - Servername ist der Registrierungsname

    - Loginname ist der normale Benutzer (leg dir mal einen weiteren Benutzer an, geht aber grundsätzlich auch als admin)

    - Passwort ist Passwort ;)

    Der Zugriff erfolgt bei der App über das Portal, daher Online. Falls du also die richtigen Daten eingegeben hast, scheitert es vermutlich am Router, der die Verbindung nicht zulässt, dann musst du da nochmal nachbessern!

    Gruß,
    Lars
    Hallo Lars,

    danke für die Info!
    Was sind denn so die üblichen "Fallstricke" bei der Routereinstellung?
    Denn, ich bekomme über das Portal auch immer die Fehlermeldung "Device offline".
    Witzigerweise, funktionierte es zwischendurch, ohne das ich am Router etwas verändert hätte.
    Zwischen dem funktionieren und nicht funktionieren liegt lediglich eine Neueinrichtung der Festplatten.
    Hast du eine Ahnung, ob es möglich ist die Cloud-Funktionalität via "Schalter" ein- und auszuschalten?
    Klar, über den Router kann ich den Internet Access auf Mac-Address-Ebene administrieren. (deaktivieren, zeitlich begrenzen etc.)
    Aber welcher Service im NAS ist dafür zuständig?

    Danke schon mal vorab für die Info!!!

    Gruß Barney
    Moin,

    ich kann es leider nicht wirklich einschätzen, was da genau falscht läuft bei dir.

    Hat sich die IP geändert und du hattest vorher freigegebene Ports bzw. das CL in der DMZ eingerichtet? Die Meldung das Gerät sei Offline spricht ja schon dafür, dass da gar keine Verbindung mehr nach aussen besteht und das CL in deinem Netzwerk "gehalten" wird.

    Was passiert denn, wenn du das CL neu registrierst und über myiSharing – Login Portal and Gateway for Network Devices auf den Hostnamen zugreifst?

    Die Cloud Funktion ist nicht ein- und abschaltbar, zumindest derzeit nicht.

    Gruß,
    Lars
    Hallo Lars,

    Super, flotte Antwort! Danke!
    Die IP-Adresse hat sich nicht geändert. Ich fahre kein DHCP, sondern Static.
    Das erneute Registrieren war erfolgreich (hatte ich schon versucht), dennoch kam der Fehler (Device offline).
    Seltsamerweise kann ich vom CL aus, nach aussen pingen, und der Mailversand bei dem Veröffentlichen funktioniert auch. Wenn auch nur über Port 25, SSL klappt nicht (Port im Router vermutlich gesperrt).

    Im Übrigen hatte ich das CL schon in der DMZ, ohne erfolg.
    Muss der FTP-Service laufen?
    Ein bestimmter Port geöffnet werden? (Obwohl, wenn es schon in der DMZ nicht geht!?!?)

    Ach ja, mein Router TP-Link 1043ND.

    Gruß Barney

    PS: Mein Resetknopf scheint nicht zu funktionieren. Keine Änderung und weiteres Indiz->Admin passwort wird nicht zurückgesetzt.
    Muss ich den Knopf lange gedrückt halten?
    Moin,

    der Restknopf ist wohl derzeit nur eine Art "Update-Knopf", ich hab da nochmal eine Anfrage an den Chipsatzhersteller weitergegeben, ob das so bleibt oder ob das noch geändert wird. Ist also so schon in Ordnung.

    Es muss weder der FTP Service laufen, noch müssen bestimmte Ports freigegeben werden, du brauchst nur einen Zugriff von aussen auf das Gerät im eigenen Netzwerk und ich denke da scheitert es weiterhin bei dir.

    Ich würde ja sonst mal einen ganz anderen Router testen, wer weiss, ob das nicht an dem Router liegt und der sowas gar nicht zulassen kann/will. ;)

    Gruß,
    Lars
    Moin moin,

    bedanke mich erneut, dass Du geantwortet hast!
    Mmh...ich hoffe dass sich das mit Reset-Update-Knopf noch ändert. Denn so, kommt man im schlimmsten Falle nicht mehr ins Gerät (bei Passwort vergessen).
    Ist jetzt kein primäres Problem, aber könnte nach einem langen Urlaub, zu einem werden.
    Ich harre jetzt einfach der Dinge die da kommen mögen. Passwort wird irgendwo gespeichert/abgelegt.

    Wichtig war die Info, dass es eben kein Resetknopf im eigentlichen Sinne ist. So kann man sich entsprechend vorbereiten.

    Seltsamerweise geht der Zugriff jetzt von aussen. OHNE, dass ich etwas am Router gemacht habe?!?
    Vorgestern quasi stundenlang probiert. Ohne Erfolg. Gestern nichts gemacht. Heute früh geht es dann auf einmal.

    Als ich das erste mal die Probleme hatte, hab ich es auf die Konfigurationsänderung der Platten geschoben.
    Da ging die Cloud-Funktionalität auch ewig nicht. In diesem ganzen Prozess des rumprobierens hab ich dann auch mal die Konfiguration des Raid1 umgestellt.
    Mit einem mal ging der Zugriff dann.
    Habe mich damals zwar über den Zusammenhang gewundert. Weil das eine ist der Datenträger, dass andere ist ein im Hintergrund laufender Service.
    Sogesehen ersteinmal 2 verschiedene paar Schuhe. Aber seis drum, ich war froh das es ging. (Bis es dann irgendwann nicht mehr ging)
    Dieses mal habe ich die Platten / System nach anfänglichen Probieren (da ging es definitiv nicht) in Ruhe gelassen, und auf einmal geht es ohne mein zutun.

    Nährt sich in mir der Verdacht, dass es vielleicht doch am Portal gelegen haben könnte.
    Ich werde es nun einfach beobachten. Frei nach dem Motto: "never touch a running system"

    Also nochmal Danke für deine Informationen.

    Gruß Barney
    Moin,

    man kann die Daten zurücksetzen indem man die Firmware über "Forced Update" neu flasht, dafür muss man nicht erst auf die Weboberfläche. So gibt es zumindest einen Weg, alles auf 0 zu setzen.

    Das Portal hab ich natürlich im Blick gehabt, hier hat es funktioniert, deshalb hab ich in dieser Richtung auch eher nicht den Fehler gesehen. ;)

    Gruß,
    Lars