QB-35RFE RAID10 Plattentausch

    QB-35RFE RAID10 Plattentausch

    Z. Zt. habe ich eine RAID10 Installation mit 4 x 1,5 TB Platten, also netto 3 TB.
    Alle Platten sollen nun gegen 2 TB Derivate getauscht werden.
    Gibt es eine Möglichkeit, das RAID10 durch Entfernen zweier Platten auf ein RAID0 zu reduzieren um dann auf diese Platten extern zu sichern?
    Kann ich die beiden RAID0 Sets irgendwie identifizieren (e.g. disk1 und disk3)?

    Vielen Dank vorab für eure Hilfe! :)
    Hallo Lars,
    danke für dieine Antwort.

    Ich will das RAID ja gar nicht verändern, eher einen kontrollierten Ausfall herbeiführen.
    RAID 10 bedeutet ja erst mal ein gespiegeltes RAID 0. Fällt die Spiegelung (d.h. 2 Platten EINES Stripe Sets) weg, bleibt da nicht ein laufendes RAID 0 übrig?
    Das ist doch eigentlich der Sinn der Redundanz?
    Wenn genau die zwei Platten eines der RAID 0 Sets wegfallen, MÜSSEN die anderen 2 als RAID 0 weiterlaufen!
    Das ist übrigens auch die technische Definition von RAID 10.
    Habe ich mich da in der Vergangenheit auf eine nicht existierende Sicherheit berufen?

    Dass ich die einzelnen Platten ob ihrer RAID Zugehörigkeit nicht identifizieren kann wäre verschmerzbar, nicht aber ein Datenverlust wg. des Ausfalls beider Platten EINES RAID 0 Verbundes innerhalb des RAID 10.
    Würdest du das nochmals für mich klären :) - wenn es kein echtes RAID 10 ist, dann muss ich umsatteln. :(

    Viele Grüße,

    Volker
    Hi Lars,

    ich sichere erst einmal extern (das dauert eh noch zig Stunden via USB), und dann haben wir eine Sandbox für den Säuretest.
    Ich entferne dann mal 3 und 4 - danach bin ich dann schlauer - egal mit welchem Ergebnis.

    Viele Grüße,

    Volker

    Nachtrag: 2 Platten entfernt - Warnlampe - RAID 0 intakt. Anders wäre auch komisch gewesen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „vmanns“ ()