QB-35US3R auf MAC OS X wird nach dem einschalten nicht mehr wieder erkannt

    QB-35US3R auf MAC OS X wird nach dem einschalten nicht mehr wieder erkannt

    Hallo zusammen,

    ich habe ein problem mit meinem QB-35US3R gehäuse!

    ich hatte es mit 4x 2TB platten im RAID 0 spanning modus längere zeit problemlos durchgehend an meinem mac mini server laufen. dann habe ich es einmal für ein paar tage abgeschaltet, um es danach wieder einzuschalten. seit damals leuchtet nach dem einschalten zumeist die rote H-error LED und es wird keine HD mehr erkannt. habe es auf 3 Macs und 1 PC probiert, mit immer demselben ergebnis.

    ich habe die HDs einzeln herausgenommen, das resultat war immer dasselbe.
    ich habe auch eine der HDs separat an einen Mac angeschlossen, die HD wurde erkannt, das filesystem darauf allerdings nicht.

    nun meine fragen:
    • wo kann hier der fehler liegen?
    • wie kann ich auf meine daten wieder zugreifen, vorausgesetzt, die HDs sind noch in ordnung?

    hard facts:

    gerät: QB-35US3R
    HDs: 4x 2TB WD caviar green
    modus: RAID 0 spanning
    anschluss: USB 3.0
    verwendete systeme:
    • Mac Mini Server mit Mac OS X Snow Leopard Server 10.6.7
    • Mac Mini mit Mac OS X Snow Leopard 10.6.7
    • MacBook Pro mit Mac OS X Snow Leopard 10.6.7
    • HP EliteBook 6930p mit Windows 7 SP1

    bitte um hilfestellung, wie ich hier weiterkomme.

    danke,
    Blacky
    Hiho,

    das verkehrteste was man machen kann ist bei 4x 2TB ein RAID0 anzulegen.
    Wenn man keine komplette Sicherung hat und nur eine Platte ausfällt kommt man nicht mehr an die Daten ran.
    Bei einem RAID5 hättest du zwar 2TB weniger Speicherplatz aber noch eine Sicherheit bei einem Ausfall einer Platte.
    Da die Festplatten im RAID0 als eine Einheit fungieren hast du auch keine Chance diese einzelnd über den PC auszulesen.

    Sollten da wirklich wichtige Daten drauf sein hilft dir evtl. nur ein Datenrttungsservice.

    Gruß JT
    Hi JT,

    das beim RAID 0 striping keine chance mehr auf die daten besteht, ist mir klar, aber beim RAID 0 spanning war meine annahme, dass die festplatten quasi einfach sequentiell geschaltet werden.

    allerdings ist mein hauptproblem ja immer noch, dass der QB-35US3R nicht erkannt wird ... ich habe momentan noch keinen grund zur annahme, dass eine festplatte defekt ist.

    lg,
    Blacky
    Moin,

    die Raidinformationen liegen auf Festplatte 1, baust du die Festplatten woanders ein haben diese keine Datenträgerinformationen und erscheinen leer.

    2 Möglichkeiten bleiben also übrig:

    - Raid ist beschädigt und nur eine Neuinitialisierung kann Abhilfe schaffen

    - Das QB ist defekt

    Du könntest jetzt mit 2-4 anderen Festplatten mal ein neues Raid aufbauen, funktioniert das, ist das Raid beschädigt und müsste neu eingerichtet werden. Wenn nicht muss das QB zu uns zur Reparatur. Alternativ, wenn die Überprüfung nicht möglich ist, können wir in diesem Fall die Überprüfung vornehmen und bei einem Defekt am QB diesen beheben und du kannst dann eventuell wieder auf die Daten zugreifen (im schlechtesten Fall könnte natürlich auch noch alles Defekt sein, also QB und das Raid selbst).

    Gruß,
    Lars