QB-35US3R - Raidstatus abfragen

    QB-35US3R - Raidstatus abfragen

    Hallo, habe gerade ein QB-35US3R zu Testzwecken am eSata im Einsatz um zu sehen, ob es als Speicher für einen Linux-Server tauglich ist. Gerät ist bestückt mit 3 x 1 TB Seagate Constellation ES.
    Einrichtung und Betrieb ist super einfach, Rebuild und Performance (HDTune = > 100MB/sec) nichts daran auszusetzen aber wie bekommt der PC mit, wenn sich z.B. eine Platte im Raid verabschiedet ? Ich möchte ungern immer die LEDs kontrollieren um zu sehen, ob ein Eingreifen erforderlich ist !

    Das wäre dann leider ein Show-Stopper für weitere Anschaffungen. Wie gesagt, ansonsten ein super Teil.

    Gruß
    Michael
    Moin,

    da bräuchte es ja eine eigene Software, wenn man nicht die LEDs nutzen möchte als Statusmeldung und so eine Software gibt es meines Wissens nach nicht. Ich hab mal eine Anfrage an den Chipsatzhersteller geleitet, abwarten was die sagen und ob sie vielleicht doch noch in einer Schublade sowas haben! ;)

    Gruß,
    Lars

    Lars schrieb:

    Moin,

    da bräuchte es ja eine eigene Software, wenn man nicht die LEDs nutzen möchte als Statusmeldung und so eine Software gibt es meines Wissens nach nicht. Ich hab mal eine Anfrage an den Chipsatzhersteller geleitet, abwarten was die sagen und ob sie vielleicht doch noch in einer Schublade sowas haben! ;)

    Gruß,
    Lars

    Hallo Lars,

    Stichwort hierzu wäre S.M.A.R.T - wird zwar noch nicht von allen USB-Controllern aber doch zumindest von eSata unterstützt. Alternativ wäre vielleicht statt- oder zusätzlich zur LED ein Pieper eine Lösung. Was nützt das schönste (redundante) Raid, wenn im Serverraum oder unterm Schreibtisch die LED um Aufmerksamkeit bettelt ;)

    Gruß
    Michael