Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 21.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, da hätte ich auch gerade noch mal zwei Fragen zum FANTEC RayPlay U3 Media Player (1635) ohne Festplatte: 1. So, wie ich das mitbekommen habe, muss die Platte vom Gerät selbst formatiert werden. Ist ja auch okay soweit, ich hab mich nur gefragt, wenn ich das Gerät dann auch als externe Festplatte verwenden will (was ja lt. Beschreibung funktionieren soll), welches Format ich dann beim Anschluss an den PC vorfinde. (Denn ich würde recht häufig Daten da vom PC drauf schaufeln und dann am Fer…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hey, danke für die super schnelle Antwort ... da kann ich ja direkt noch heute Abend bestellen! Ja, ich wollte die WD10EZRX nehmen, die dreht mit 5400 upm, bleibt schön kühl, ist super leise und (u.a.) aufgrund der großen Datendichte pro Platter trotzdem schnell. Ich kann mir das mit der ISO noch nicht so richtig vorstellen ... Ob in der ISO dann nur Hauptfilm + Untertitel (mit ansonsten natürlich kompletten Ordnern (wie BDMV, CERTIFICATE, Playlist etc.) oder die komplette Bluray enthalten ist, …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, ich hab mir nun also o.g. Modell zugelegt und bin auch soweit zufrieden damit, bis auf ein paar Kleinigkeiten ... 1. Das SATA- und Stromkabel ist meiner Meinung nach falsch herum montiert. Beide Kabel stehen beim ersten Öffnen des Gehäuses gerade heraus und haben einen Winkelstecker, der genau in die entgegengesetzte Richtung zur Festplatte zeigt. D.h. man muss vor allem das SATA-Kabel schon sehr beherzt um 180° herumbiegen und irgendwie an der Festplatte anschließen. Danach muss man das …

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke für die Antwort! Dann hoffe ich mal, dass das Kabel auch über die Garantiezeit hinaus hält! Ja, das mit dem Bildschirmschoner wäre im Prinzip nur ein nettes "Gimmick" (so wie am PC ja im Prinzip auch)! Okay, das mit dem "Autostart nach Einschalten" habe ich dann falsch verstanden. Aber, in aller Bescheidenheit, so, wie ich es verstanden hatte, erscheint es mir dennoch sinnvoller! Ansonsten fluppt bis jetzt alles! Tolles Gerät! Aber vielleicht doch noch ein Kritikpunkt: Die Kontrollleuchte …

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke für den Tipp! Dass es so kurze SATA-Kabel gibt, wusste ich gar nicht (als kürzestes habe ich eins mit 10 cm gefunden). Ich könnte jetzt aber auch nicht mehr sagen, wie lang das original Kabel ist. Nur, soweit ich das noch in Erinnerung habe (will jetzt nicht noch mal extra an der Box rumschrauben), war das Kabel auf der Platine angeklebt! Aber wollen wir den Teufel mal nicht an die Wand malen, es läuft ja alles ... Außer ... - ... eine Kleinigkeit hätte ich da noch, ich weiß nicht, ob ich …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Tanzmusikus: „Der USB-Anschluss zum PC ist nur durch Herunterfahren des Fantec-eigenen Betriebssystems möglich.“ Jein! Ich hatte ja aber diesbezüglich (bis jetzt) auch gar nichts behauptet. Genau genommen kann man den RayPlay schon bei laufendem Betriebsystem per USB anschließen, dann erscheint folgende Meldung: "USB Anschluss erkannt. Möchten Sie zum Umschalten in den PC-Verbindungsmodus abschalten? Ok/Abrechen" Ich nehme an, wenn ich auf Ok klicke, fährt er sich runter, wie du schrei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja, das mit dem Betriebssystem dachte ich auch schon mal so am Rande (wegen der Windows Überprüfung) ... andererseits dachte ich mir, das hinge vielleicht auch mit dem Problem zusammen, dass er sich ab und zu mal aufhängt (nach Trennen von USB). Aber gut zu wissen, dann hat das eine mit dem anderen in dem Fall wahrscheinlich nichts zu tun. Tja, das mit dem Sitz des SATA-Kabels ist natürlich so eine Sache (s. Foto meines Eingangsposts), das Kabel ist definitv ziemlich geknickt (dadurch, dass ich …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von paddylein: „ Betreffend der allgemeinen Probleme solltest Du die HDD einfach noch mal komplett leeren und von Partitionen befreien und noch mal neu einrichten und bitte die entsprechenden Hinweise befolgen, dann sollten man schon mal mehr in punkto hängen bleiben, USB Problem etc. in Erfahrung bringen können.“ Na ja, so war's von Anfang an und die Probleme waren trotzdem da. Ich bin genau nach Bedienungsanleitung vorgegangen. Wie erwähnt, es wurde eine komplett neue noch eingeschweißte…

  • Benutzer-Avatarbild

    und seit Neuestem erscheint beim Ankoppeln (egal ob an USB 2.0 oder 3.0) an den PC auch wieder die Windowsfehlermeldung, dass die Festplatte möglicherweise fehlerhaft ist und überprüft werden sollte (es werden dann aber keine Fehler gefunden). Das Ankoppeln geschieht wie folgt: Rayplay und PC per USB Kabel verbinden. Rayplay "kalt" über Kippschalter einschalten. Den beiden genannten Problemen möchte ich auch noch vorausschicken, dass ich nun (schon zum zweiten Mal) die Festplatte mit GParted kom…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja, eigentlich auch erst mal ein frohes Neues! Zitat von paddylein: „Probier mal bitte noch folgendes in der "Abkoppel" Geschichte: Rayplay abmelden, wie immer und wenn er abgemeldet ist, den Rayplay ausschalten und dann erst das USB Kabel ziehen. Verhält sich das dann genauso?“ Also, solange das Kabel noch steckt, reagiert der Player dann weder auf die Fernbedienung zum Ausschalten noch auf den Knopf vorne am Gerät. Nur über den Kippschalter hinten geht's dann natürlich. Beim erneuten Hochfahre…

  • Benutzer-Avatarbild

    Na ja, es sind halt mehrere "Fitzel"! Das Ankoppeln funktioniert nicht problemlos und das Abkoppeln auch nicht (und ein paar weitere Kleinigkeiten (z.B. Film an der zuletzt gestoppten Stelle weiterschauen funktioniert vor allem bei FLV-Dateien oft oder sogar meistens nicht) habe ich noch gar nicht erwähnt, weil das sonst den thread wieder so unübersichtlich macht und ich ja auch nicht so der "Meckerer" sein will!) Aber das macht das Handling insgesamt schon etwas unerfreulicher/beschwerlicher. A…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, wie der Titel schon sagt, ich konnte eigentlich keine (funktionellen) Unterschiede zwischen dem DB-AluSky U3e und dem DB-AluAir U3e finden. Außer, dass das Air lt. technischen Daten etwas leichter ist und das Fantec Logo vorne auf dem Alu-Gitter hat, während es bei dem Sky an der Seite ist. Beide können USB3 und eSATA (3 GBit/s ), sind lüfterlos und für Platten bis 4 TB geeignet. Beide sehen ziemlich gleich aus, können mittels einem Standfuß stehen und haben ein externes Netzteil. Einer m…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, folgende Threads habe ich schon gelesen: MR-U3e und 3TB - Funktioniert nicht wirklich MR-U3e Dockingstation Firmware MR-U3e - 3 TB wie geht es nun weiter Da ich nicht sicher bin, ob ich das richtig verstanden habe, wollte ich hier noch mal nachfragen ... Es geht also darum, wie die DS MR-U3e mit Festplatten umgeht, die größer als 2 TB sind. Für mich wäre wichtig, dass ich die Festplatten wechselseitig betreiben kann, also z.B. meine aktuelle 3 TB Datenplatte später mal als Externe weiter …

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke für die Antwort! Allerdings geht es bei mir, wie erwähnt, eigentlich nicht um irgendwelche bereits vorhandenen externen Gehäuse und deren Festplatten ... Ich hab jetzt mal testweise meine intern verwendete 3 TB Platte ausgebaut und in die Docking Station gesteckt. Die DS ist per eSATA direkt mit meinem Motherboardinternen SATA-Anschluss verbunden (habe einen internen Anschluss über so eine spezielle SATA zu eSATA Slotblende nach außen geleitet, also ohne Controller, das SATA-Kabel mündet e…

  • Benutzer-Avatarbild

    Nein, per USB hatte ich nicht probiert. Na ja, auf Dauer wäre das in meinem Fall sowieso keine Lösuung. USB 2.0 ist viel zu langsam (für große Datenmengen) und einen USB 3.0 Anschluss habe ich zwar per PCI-Karte nachgerüstet, der funktioniert aber nicht so zuverlässig (manchmal bricht die Übertragungsrate ein, so als ob so eine Art "Fallback" zu USB 2.0 stattfinden würde, in seltenen Fällen (komischerweise bei besonders großen Datenmengen) bricht eine Datenübertragung irgendwann sogar komplett a…

  • Benutzer-Avatarbild

    Da muss ich jetzt doch noch mal zu dem einen oder anderen Stellung nehmen .... Zitat von paddylein: „... Naja aber mal ganz ehrlich, wenn da so viel im Argen liegt, was schon die Anschlüsse angeht, würde ich da doch jetzt mal versuchen "reinen Tisch" zu machen, denn die Augen zu verschließen löst ja das Problem nicht wirklich ...“ Alles geklärt und ich verschließe nicht die Augen! Zitat von paddylein: „... Dafür gibt es ein USB 3.0 TUT hier im Erste Hilfe Bereich, dass man mal anwenden kann, den…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von paddylein: „Hallo, Zitat von John32: „was so eine 512e Platte jetzt genau macht.“ Die macht gar nichts, sie ist einfach nur in der Lage dazu mit 512b aber auch von neuen Betriebssystemen mit den nativen 4k angesprochen werden zu können. ... Zitat von John32: „diese IMMER 512-Byte-Sektoren nach außen emuliert und man da keinen Einfluss drauf hat.“ Nein, eben nicht immer und die Platte selbst emuliert da auch eigentlich nichts, denn es geht da in erster Linie um die Einrichtung der Parti…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, jetzt wollte ich doch mal nachfragen, ich habe des Öfteren Blu-rays, die ich mir entweder quasi unverändert im M2TS-Format auf die Festplatte lege oder manchmal auch z.B. mit MakeMKV umwandle. Dabei liegen die Untertitelspuren unabhängig vom Format erst mal als .sup vor. Im M2TS-Format kann ich problemlos eine Untertitelspur auswählen - funktioniert. Habe ich aber einen MKV-Container, dann kriege ich die Untertitelspuren zwar angezeigt (wenn ich mit der Fernbedienung auf Subtitle drücke),…

  • Benutzer-Avatarbild

    Verstehe. D.h. grundsätzlich sollten Untertitel im SUP-Format in einem Matroska oder MP4 Container schon lesbar sein? Ich frag nur noch mal nach, weil dann muss ich etwas umdisponieren ... vielleicht doch noch mal an den Fuchs denken ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, ich wollte mal fragen, ob diesbezüglich irgendwas bekannt ist ... und zwar habe ich schon seit längerem festgestellt, dass Filme (auf Festplatte gezogene Blu-rays), die 24p haben, so ca. alle 40 Sekunden oder einmal pro Minute ruckeln. Es sieht aus, wie ein kleiner Sprung, so als ob ein Bild zwischendrin fehlen würde und zum nächsten gepsprungen wird. Seltsamerweise tritt das Problem nur auf bei Filmen, die genau 24 fps haben, also irgendwas aus dem europäischen Raum. Amerikanische Filme …